Welink Accountants Welink Accountants
Online Abrechnungen mit geeigneter Software

Online Abrechnungen mit geeigneter Software

Wer ein Unternehmen besitzt oder selbstständig tätig ist, wird sich gleich von Beginn an mit Abrechnungen auseinandersetzen müssen. Als Teil der Unternehmensführung bzw. damit das Einkommen gesichert ist, müssen Abrechnungen zeitgemäß an Kund:innen zugestellt und an das Finanzamt übermittelt werden. So ist eine fortlaufende Liquidität des Unternehmens gesichert und das Finanzamt ist über alle Zahlen informiert. Werden Abrechnungen nicht chronologisch abgespeichert und vorgelegt, kann es zu Steuernachzahlungen kommen. Abrechnungen richtig zu verschicken und abzuspeichern ist also von höchster Wichtigkeit für Selbstständige und Unternehmer:innen. Damit dabei jedoch keine unnötige Zeit aufgewandt werden muss, kommen Softwares für Online Abrechnungen ins Spiel, die gleichzeitig viele weitere Vorteile in Sachen Buchhaltung mit sich bringen. 

 

 

sevDesk als Cloudlösung

 

Die Software für Online Abrechnungen sevDesk – ein cloudbasiertes Programm – eignet sich besonders für Einsteiger:innen ohne Fachkenntnisse. Hier wird eine EÜR erstellt, die mit wenigen Klicks an das Finanzamt übermittelt werden kann. Auch eine Gewinn- und Verlustrechnung kann mittels sevDesk abgebildet werden und ein rechtssicheres Kassenbuch kann geführt werden. Weil Belege digital erfasst und erkannt werden, können Eingangsbelege direkt gebucht werden. Hier funktioniert auch eine Zusammenarbeit mit dem/der Steuerberater:in, da nötige Daten mittels DATEV-Schnittstelle an den/die Berater:in weitergeleitet werden. Im Test überzeugt sevDesk mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche, dem Funktionsumfang und hat wegen der Cloudeigenschaft den Vorteil, dass ohne jegliche Installation losgelegt werden kann. Im Vergleich zu anderen Buchhaltungssoftwares ist der Testzeitraum von 14 Tagen jedoch sehr kurz und auch hier sind Bilanz und Jahresabschluss nur in Zusammenarbeit mit einem Steuerberater möglich.

 

 

Lexoffice – die Cloudlösung der Software Lexware

 

Mit lexoffice können Dienste mobil und flexibel von unterwegs aus genutzt werden. Dabei ist das Programm so ausgelegt, dass auch ohne Fachkenntnisse eine rechtssichere Buchhaltung möglich ist. Buchungsvorlagen und -muster vereinfachen den Start und Prozesse können schnell online automatisiert werden. Auch die Integrierung eines/einer externen Steuerberater:in ist möglich. Wenn ausgewählte Buchhaltungsaufgaben nämlich vom/von der Steuerberater:in übernommen werden sollen, können alle nötigen Daten an ihn/sie übermittelt oder ein eigener Zugang zum Unternehmensaccount geschaffen werden. Lexoffice ist in drei Versionen, die jeweils abgestufte Funktionen beinhalten, verfügbar. Im Test ist lexoffice sehr einfach zu bedienen, beinhaltet alle nötigen Funktionen einer Software für Online Abrechnungen und hat wegen der Cloudeigenschaft den Vorteil, dass ohne jegliche Installation losgelegt werden kann. Einziger Nachteil: Eine Bilanz und der Jahresabschluss können nur in Zusammenarbeit mit einem/einer Steuerberater:in erstellt werden. Für Freiberufler:innen und kleine bis mittelständische Betriebe eignet sich das Tool jedoch hervorragend.

 

 

Sage als Standard- oder Cloudlösung

 

Ähnlich wie Lexware und lexoffice eignen sich die Standard- und Cloudlösungen von Sage für kleine bis mittelständische Betriebe. Für beide Bereiche – Finanzbuchhaltung und Online Abrechnungen – sind alle Funktionen vorhanden. Sage überzeugt zusätzlich mit weiteren interessanten Funktionen wie z. B. der Schnittstelle zum hauseigenen Shopsystem, das für eine gesteigerte Automatisierung sorgt. Auch die optionale Touch-Kasse sowie die Paypal-Integration erleichtern das E-Commerce Business. Im Vergleich zu lexoffice ist Sage zwar nicht ganz so elegant und intuitiv zu bedienen, dafür ist die Software günstiger und in Teilbereichen besser ausgestattet. So beherrscht die Anwendung neben der Gewinnermittlung auch die Bilanzierung und in der Auftragsbearbeitung kann für einzelne Artikel die Bestandsführung eingerichtet werden. Zusätzlich überzeugt Sage durch die verbesserte mobile Nutzung, beispielsweise via zugehöriger App, und durch gängige Schnittstellen zu ELSTER und DATEV.

 

 

DATEV 

 

Genau wie alle bisher präsentierten Softwares für Online Abrechnungen bietet das umfangreiche Programm von DATEV eine gute Grundlage für die Abrechnung bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Diese Software unterscheidet sich jedoch insofern von anderen, als dass sie recht komplex und weniger für Einsteiger:innen geeignet ist. Wegen des wenig intuitiven Bedienungsfelds sollten bereits Buchhaltungsvorkenntnisse vorhanden sein oder ein:e externe:r Steuerexpert:in hinzugezogen werden. Mit der Komplettlösung von DATEV können in kurzer Zeit Rechnungen, Angebote und Aufträge erstellt, Belege verbucht und Mahnungen verwaltet werden. Ein Nachteil des Programms ist die fehlende Funktion zur Erstellung vom Jahresabschluss, der EÜR, GuV, Bilanz u. w. Ebenso kann DATEV nicht kostenlos getestet werden.

 

 

WISO

 

Die Software WISO eignet sich besonders für kaufmännische Einsteiger:innen wie Freiberufler:innen, Selbstständige und Gewerbetreibende, die lediglich zur EÜR verpflichtet sind. Anders als alle bisher beschriebenen Softwares ist WISO modular gegliedert. Das heißt, dass neben der Basisausstattung mit Funktionen wie Auftragsbearbeitung, Buchhaltung und Banking weitere 16 Module angeboten werden, die individuell ausgewählt werden können. So nutzt jeder nur die Funktionen, die er benötigt und spart Kosten bei Funktionen, die ohnehin nicht genutzt werden. Für Einsteiger:innen ist WISO vor allem deswegen von Vorteil, weil die Software übersichtlich gegliedert und einfach zu erlernen ist. Auch eigene Auswertungen lassen sich mit wenigen Handgriffen erstellen und das Programm ist bei einem bemerkenswerten Funktionsumfang vergleichsweise preiswert.

 

Die Wahl der Software für Online Abrechnungen hängt letztendlich von den Ansprüchen und Bedürfnissen des Unternehmens bzw. des/der Selbstständigen ab. Einen „one for all“ gibt es nicht, aber es lohnt sich in jedem Fall, mehrere Softwares im Probeabo zu testen, bevor man sich entscheidet.

Finden Sie einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
oder Buchhalter

Sind Sie Steuerberater?

Registrieren Sie Ihre Kanzlei im ersten Leitfaden für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer